Lymphsystem, Schmerzen Und Deine Körpersysteme Verstehen Mit Dr. Perry Nickelston

Kennst du die Bedeutung deines Lymphsystems für deine Gesundheit?

Dein Lymphsystem ist die Kläranlage deines Körpers. Besser, du reinigst sie täglich. In deiner Lymphe schwimmt so ziemlich alles: Deine Muskeln, Organe, Gehirn, etc. Ein absoluter Experte für das Lymphsystem und den Körper ist Dr. Perry Nickelston.

In diesem Artikel stelle ich dir einige Kernideen aus dem Gespräch mit Dr. Perry vor, meine Gedanken dazu, sowie eine Routine für deine Lymphe, die du sofort durchführen kannst.

Es gibt wenige Menschen, die den Körper auf so tiefe Weise verstehen und die Einsichten auf verständliche und klare Art kommunizieren können. Dr. Perry Nickelston ist einer dieser Menschen. Obwohl sein Steckenpferd das Lymphsystem ist, lässt er sich nicht durch Dogmen einschränken und versteht den Körper als Einheit von Körper, Geist und Seele. Jedes Körpersystem arbeitet integrativ zusammen. Falls du Dr. Perry nicht kennst: Er ist ein echtes Schwergewicht. So ziemlich jeder Trainer oder Therapeut kennt ihn – oder sollte ihn kennen.

Ich habe Perry vor ein paar Jahren in München getroffen und war absolute fasziniert über seine Passion, Klarheit und Einfachheit, mit der er komplexe Systeme lehrt. Dr. Perry hat die Fähigkeit, dir die Funktionsweise vom Körper, Schmerz und Bewegung intellektuell herzuleiten, dich emotional abzuholen und zu tiefen Einsichten zu führen, die tatsächlich die Kraft haben, Paradigmen zu ändern.

Direkt zum Podcast

Zum YouTube Video

Aktuelle Beiträge

Es könnte eine gute Idee sein, das Lympfsystem noch vor der Atmung und Bewegungsroutine zu entstauen. Das werde ich für die nächsten vier Wochen tun und bin gespannt. Vielleicht passiert garnichts, vielleicht sind die Ergebnisse aber auch Magisch, da alle Systeme voneinander abhängig sind.

Das ist wichtig zu verstehen: Das ist nicht linerar und so komplex, dass es praktisch nicht vorhersehbar ist. Das klingt wie Natur, oder? Eine kleine Änderung an deinem System kann exponentielle Veränderungen bewirken. Diese kleinen Änderungen sind einerseits die großen Grundlagen, die so mächtig sind. Aber auch die kleinen und spezifischen Rädchen, wie Nährstoffmängel, vergessene Muskeln oder eben Lymphstau.

Hier findest du die Lymphroutine: “Big Six” Daily Lymphatic Routine

Dr. Perry ist zu einem gewissen Maß ein absoluter Spezialist, aber auch ein Generalist, der Prinzipien und die Quintessenz erkennt. Ein paar seiner Einsichten über Gesundheit möchte ich hier mit dir teilen. Lass sie mit dir resonieren.

  • Verbringe Zeit in der Natur. Sie erinnert dich daran, dass du perfekt bist. Sie heilt Dinge.
  • Berühre die Erde mit deiner Haut.
  • Verbringe Zeit in der Stille. Bringe den Lärm um dich herum zum Schweigen, damit du den Lärm in deinem Inneren hören kannst.
  • Singe und tanze jeden Tag, als ob niemand zuschauen würde.
  • Atme durch die Nase, nicht durch den Mund.
  • Mehr ist nicht besser. Besser ist besser.
  • Es kommt nicht darauf an, was du tust, sondern wie du es tust.
  • Ein echtes Lächeln kann das Leben eines Menschen verändern. Probiere es aus und beobachte, wie „Magie“ entsteht.
  • Regeln können nicht auf ein Individuum angewendet werden. Prinzipien schon.
  • Je mehr Probleme du hast, desto wichtiger ist Einfachheit.

Der Ort eines Schmerzes ist nicht unbedingt der Ort der Ursache. Das ist sogar nur selten der Fall. Dr. Perry hat in seinen Jahrzehnten der Praxis eine Hierarchie aufgestellt, in der Systeme aufeinander aufbauen. Das ist wahre Ursachenforschung. Reflektiere beim Lesen, welche der oberen Systeme bei dir gestört sein könnten. Wenn diese gelöst werden, dann regulieren sich die unteren, spezifischeren Ebenen oft automatisch.

Bestimmt kennst du den Moment, indem du versuchst, einen überwältigenden Moment mit Worten zu beschreiben. Überwältigend für deinen Verstand. Dir fehlen die Worte, da die Erfahrung größer als deine Sprache ist. Du möchtest die Schönheit dieses Momentes eigentlich nicht reduzieren. Du kannst entweder eine Geschichte erzählen, die einen zehn Sekunden Moment in einer Stunde beschreibt, oder eben einfach gar nichts sagen. Ich entscheide mich oft für Letzteres. Was du in diesem Moment erlebt hast, ist, dass dein Verstand eine Reduktion deiner Erfahrung ist.

Diesen Gedankenstrang folge ich übrigens auch bei Bewegung: Eine Bewegungsroutine entlang der neuromotorischen Entwicklung optimiert Bewegungsprogramme ursächlich und kann eventuelle damit zahlreiche Probleme „upstream“ lösen.

  1. Gehirn: körperlicher und emotionaler Stress
  2. Lymphsystem
  3. Darm
  4. Vaskulär (Mikrozirkulationsstagnation)
  5. Periphere Nerven
  6. Organe
  7. Endokrine Hormone
  8. Muskeln, Faszien, Gelenke und Bänder
  9. Lokales Gewebe (Ort des Schmerzes)

Ist dir dieser Gedankenstrang klar? Du siehst hier eindeutig, warum anhaltender Stress so gefährlich ist (1). Warum Bewegungsmangel, der zu Lymphstau führt (2), alle anderen Systeme beeinflusst. Warum Darmgesundheit so essenziell ist (3). Und warum Schmerzen ein Resultat sind, dem eigentlich schon zahlreiche Vorboten vorausgehen. Bevor der „Painteacher“ kommt, solltest du dem „Painwhisperer“ zuhören lernen.

Think Flow Grow Tim Böttner

Ein Schlüssel, um diese Vorboten zu erkennen, ist Achtsamkeit: Deinen Körper und Geist lauschen, was er zu sagen hat.

Dr. Perry Nickelston schlägt hierfür ein „Awareness Exam“ vor. Er rubbelt manuell den gesamten Körper und sucht nach Schmerzen, denen sich der Klient nicht bewusst ist. Keine Stelle deines Körpers sollte beim Rubbeln schmerzen. Das kannst du auch bei dir selbst machen. Falls du schmerzhafte Stellen findest, könnten diese ein Eingangspunkt für weitere Investigationen sein.

Ich benutze gerne einen Bodyscan, bei dem du deinen Körper wahrnimmst. Viele Menschen nehmen dann sofort automatisch wahr, wo Probleme sind, die davor im Unterbewusstsein lagen. Eine andere Möglichkeit, deinen Körper zu checken, ist rollen mit einem Ball oder einer Blackroll. Hier habe ich vor einiger Zeit mal einen Unter- und Oberkörperteil aufgenommen.

Wichtig: Unbewusst heißt, dass du dir zwar nicht bewusst bist, aber dein System trotzdem negativ beeinflusst wird. Es Stress dich trotzdem. Jeden Tag Pommes machen dich wahrscheinlich auch krank und dick, obwohl du nicht weißt, das Transfette gefährlich sind. Besser, du holst unbewusste Stressoren ins Bewusstsein. Dort kannst du sie lösen.

Die Geschichte, die dein Körper dir erzählt, sollte sich mit der Geschichte deines Verstandes möglichst decken. Damit entsteht Harmonie, Verbundenheit und Kongruenz. Vor einiger Zeit haben wir relativ wenig externe Informationen bekommen und waren deshalb auf unsere eigenen Erfahrungen und die unserer unmittelbaren Umgebung angewiesen. Damit hat unsere erfahrbare Umgebung und unser erfahrbarer Körper unseren Verstand gestaltet. Okay, wir mögen schon immer erzählt und geträumt haben, aber die Informationen waren begrenzt. Heute prasseln ungleich mehr Informationen auf dich ein. Diese Informationen sind Konzepte und Ideen, die eventuell nichts mit deiner Erfahrung zu tun haben. Frage dich mal: Welcher Input, den du bekommst, ist wirklich unmittelbar relevant für dich und welcher nicht? Wir sind regelrecht süchtig nach Informationen, die unser Geschichtenerzähler liebt und in seine Realität einwebt.

Einen besseren Zugang zu deinem Körper kannst du über verschiedene Bereiche bekommen: Bewusste Ernährung, bewusste Bewegung, Meditation, etc. In meinen Onlinekursen über Bewegung gestalte ich dir diese Reise eben über Bewegung. Ich liefere dir dort Erfahrungen, mit denen du deinen Körper besser fühlen und verstehen kannst. Dein Einstieg ist der Natural Mobility Online Kurs. Wenn du tiefer gehen willst, dann ist der Integrative Movement Online Kurs oder ein Workshop dein Mittel der Wahl. Dort sind die Säulen Achtsamkeit in Bewegung enthalten. Du wirst feststellen, dass Meditation, achtsames Atmen, Bewegung und Training ein Kontinuum sind.

Zum Abschluss nochmal eine Einordnung: Du musst nach dem Podcast nicht denken, dass du jeden Tag für den Rest deines Lebens die Lymphroutine machen musst. Wenn du deinen Körper so benutzt, wie er geschaffen ist, dann funktionieren alle deine Systeme wunderbar. Verstehe die Prinzipien: Bewegung lässt Lymphe fließen. Spannung und Immobilität führt zu Stagnation. Wenn du zuviel Spannung und Stagnation hast, öffne die Lymphtore isoliert. Bist du im Fluss des Lebens, schließen sich die Tore gar nicht erst wieder. Das ist ein ganzheitliches Verständnis von Gesundheit.

  • Alle Systeme deines Körpers arbeiten zusammen. Es gibt kein unabhängiges System.
  • Kläre dein Lymphsystem täglich: Bewegung ist der Schlüssel.
  • Bewege dich Öfter, in mehr Umgebungen und auf mehr Arten

Was denkst du dazu? Teile den Artikel auf Instagram oder schreib mir an mailto:tim@thinkflowgrow.com

Du möchtest über Updates informiert bleiben? Abonniere gern meinen Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.